Versammlungsleiter: Mirco Lukas

Protokollführer: Mirco Lukas (TOP 2), Steffen

Anwesende:

  • Andreas Reußner

  • Frank A.

  • Andreas Preiß

  • Mirco Lukas

  • Steffen Hanisch

Tagesordnung

1 Zukünftige Treffpunkte

2 Infostände

3 Tirili

4 Zeitpunkte verschieben

5 Listenkandidaten

7 Schließen des Treffens

1 Zukünftige Treffpunkte

In Zukunft wird sich die HSG im Café Klug treffen. Die ESG sollte darüber informiert werden, dass die Treffen nicht mehr in deren Räumlichkeiten stattfinden (Jan sollte das übernehmen).

2 Infostände

Frank will wissen, wie weit die Piraten da involviert sind. Andreas P.: Es werden noch Unterschriften für das Volksbegehren der Piraten benötigt. Frank fragt sich, was er am Stand soll (Ersti-Messe). Andreas informiert, dass die Flyer fertig sind. Die Piraten haben 17000 Unterschriften (jedoch keine gesicherte Zahl). Der nächste Infostand wird nach der Hochschulmesse am … stattfinden (denkbare Tage wären Dienstag, Mittwoch, Freitag). Piraten werden bei der Ersti-Messe einen gemeinsamen Stand mit der UHG haben. Frank wird die Infostände anmelden. Die nächsten sollen bereits nächste Woche stattfinden, Festlegung der Zeiten und Anzahl der Infostände: Infostände werden Dienstag, Mittwoch und Freitag zu gewohnter Zeit in der Hublandmensa stattfinden. Es muss geklärt werden, wie hoch die Unterschriftenzahl der beiden Volksbegehren tatsächlich ist.

3 Tirili

  • Insbesondere muss beachtet werden, dass von unseren Einnahmen 19 % USt abgehen werden.

  • Mirco stellt als Kassenwart den aktuellen Kassenstand in Höhe von 22,53 € vor.

  • Auf dem Flyer sind gewisse Mindestinformationen vonnöten, z. B. das Logo der HSG. Andreas R. wird sich um den Druck kümmern.

  • Musik: Wichtig ist, Musik zu wählen, die der Mehrheit auch gefällt. Beispielsweise wäre House oder Pop passend, sparsam auch Elektrische Musik.

  • Getränke: Als Cocktail-Special wird der Cuba Libre, wie vom Veranstalter gewählt, gewählt. (Sofern jedoch Rum zulässig ist, wählen wir diesen.) Als Bier-Special wählen wir dasjenige, das das Tirili vorschlägt, nämlich Kulmbacher.

  • Als Termin legen wir den 01.06.2012 fest.

  • Als Motto wählen wir, da es sich um eine Wahlkampf-Auftaktsparty handelt,

    „Hochschulpiraten … und 'ne Buddel voll Rum“, sofern Rum als Special zulässig ist.

Weitere Pflichtangaben, die auf den Flyer gedruckt werden müssen:

  • Beginn der Veranstaltung: 21.00 Uhr

  • Höhe des Eintrittsgeldes: 4 €

  • Der Veranstalter stellt kein eigenes Personal

Des Weiten müssen wir eine öffentliche Facebook-Veranstaltung erstellen.

Es muss ein Termin zur Vertragsunterzeichnung mit dem Tirili gefunden werden. Wer unterschreibt den? Andreas P. erklärt sich bereit, als Vertragspartner zur Verfügung zu stehen, besteht aber darauf, dass Mirco und Andreas R ihm dabei zur Seite stehen. Eine Terminfindung wird via Doodle geschehen.

4 Zeitpunkte verschieben

Thema: Beginn der Sitzungen c.t. problematisch? Wie werden die Zeiten zukünftig geregelt? Es handelt sich hierbei um eine ordnungsgemäße Sitzung; Wir stellen fest, Donnerstage können grundsätzlich verlegt werden. Festlegung: Jeden Mittwoch in einer geraden Kalenderwoche (einstimmig, 4:0). Nächstes Treffen findet turnusgemäß am zweiten Mai um 20:00 Uhr statt.

5 Listenkandidaten

Mirco stellt fest, dass sich folgende vier Personen zur Verfügung gestellt haben: Frank Alig, Andreas Reußner, Mirco Lukas, Andreas Preiß (unterer Listenplatz). Liste muss bis Ende April fertig sein. Andreas P. bringt den Einwand, dass die Liste nicht fertiggestellt werden kann, da noch Stimmen eingebracht werden müssen. Abstimmung, ob Steffen Hanisch als Kandidat aufgenommen wird:

Steffen Hanisch soll als Listenkandidat aufgenommen werden. + 5 + 0 – 0

Nächsten Mittwoch wird über LimeSurvey eine Umfrage über die endgültige Listenzusammensetzung durchgeführt. Mirco hat das Ergebnis Frank unverzüglich mitzuteilen und dieser wird damit beauftragt, die Anmeldung durchzuführen.

Thema: Senatswahl – diese findet am selben Tag wie die Wahl für den Konvent statt. Klärung, ob Teilnahme an der Wahl.

Die Liste für die Senatswahl soll heute endgültig festgelegt werden. + 4 + 1 – 0

 

 

Die Reihenfolge soll sein:

1) Frank Alig

2) Mirco Lukas

Abstimmung über die Reihenfolge: + 4 + 0 – 0

7 Schließen des Treffens

Mirco schließt die Sitzung.

 

Würzburg, 19. April 2012

 

gez.

Mirco Lukas

Steffen Hanisch

– Protokollführer –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*